(rad)verkehr – blicke รผbern tellerrand

planung von radverkehrsanlagen

eigentlich unvorstellbar was man heutzutage noch bei neuen baugebieten und straรŸenbaumaรŸnahmen fรผr einen groben unfug planen kann.

beispiele

mรผnster

groรŸ-umstadt. nur noch bekloppt.

richen. s. groรŸ-umstadt

rossdorf. da ist hopfen und malz verloren.

oder doch nicht?

bekloppt gewesen in seligenstadt. man hat wohl irgendwie gemerkt, wie bekloppt das war und hat Vz240 weg gemacht und die breite trennlinie auf der fahrbahn unterbrochen

in den anderen drei oder vier kreiseln in der wรผrzburger straรŸe wird der radverkehr direkt auf der fahrbahn durch den kreisel gefรผhrt

bekloppt; radverkehrsfรถrderung nach zimmner art. oder konnten sie sich nicht gegen den halbgott in blau durchsetzen?

aber immerhin gibts jetzt einen gut ausgebauten geh- und radweg entlang der darmstรคdter straรŸe

was woanders geht

beispiele

in dem fall in seligenstadt im nachbarlandkreis: drei zebrastreifen hintereinander auf einer strecke von 70 metern.

abstand zwischen 1. und 2. zebrastreifen: 27 m, zwischen 2. u. 3.: 43 m

in dieburg am rรถmerhallenkreisel geht das angeblich nicht. ok, ist ja keine schule nebendran, nur ein schulweg.

Schreibe einen Kommentar